Tell und IDEA: Eine Reise um die Welt


Tell und IDEA: Teil 1 Australien

Auf Ihrer gemeinsamen Reise durch Australien erleben Tell und Walterli die unglaublichsten Dinge. Sie sehen Kängurus anstatt Gemsen, bestaunen den Uluru statt des Schärhorns und lassen sich von den Metropolen in Sydney, Perth und Melbourne verzaubern. In Melbourne erfährt er, dass hier schon eine andere Schweizer Legende grosse Duelle führte - Roger Federer! Auch wenn Bürglen UR als Heimat unersetzlich ist, geben sie sich dem Urban Life voll hin. Sie besuchen Galerien, essen in hippen Restaurants und geniessen den Ausblick von den Dächern hoch über Perth. Da der Tell an der Tellsplatte dem Wasser entwich, entscheidet er sich diesmal für einen Tauchgang im weltbekannten Great Barrier Reef, während Walter Surfers Paradise erkundigt. Auch die Sprachbarriere überwinden die beiden schnell: Dank einem Kurs an einer von IDEA Sprachen und Reisen empfohlenen Sprachschule sind die beiden schnell fit für den australischen Alltag. Als ihre Zeit Down Under zu Ende geht, sind Vater und Sohn wehmütig, dass die Zeit schon zu Ende ist. Doch schnell überkommt sie die Lust und die Vorfreude auf das nächste Abenteuer, welches Sie auf den Osterinseln erwartet.

Tell und IDEA: Teil 2 Osterinseln

Nach ihrem langen, glücklicherweise mit wenigen Turbulenzen gespickten Flug von Sydney via Santiago de Chile auf die Osterinseln sind Tell und Walter frommen Mutes, das unbekannte Land zu entdecken. Bereits beim Aussteigen blässt ihnen ein zügiger Passatwind ins Gesicht, was sie stark an den ihnen so bekannten Föhn erinnert. Schnell ist ihre Unterkunft in Hanga Roa, der einzigen Ortschaft auf der Insel,  bezogen. Das Essen, da sind sich Vater und Sohn einig, ist hervorragend. Sie schlagen sich die Bäuche mit polynesischen Fischgerichten, chilenischen Empanadas und Kreationen aus Süsskartoffeln sowie frischen Avocados und Guaven voll. Wie wunderbar. Die kleine Insel im Pazifik, welche 5h Stunden Flugzeit von der nächsten richtigen Stadt entfernt liegt und mit gerade mal rund 6000 Einwohnern bevölkert ist, gefällt Tell und Walter sehr. Sie erklimmen den Rano Raraku, den Vulkan, wo früher die Moai gefertigt wurden. Nicht weit davon entfernt liegt der Ahu Tongariki, der grösste Zermonienplatz Polynesien. Nicht zu vergleichen mit dem Telldenkmal, welches auch ab und an als Ort für Zeremonien genuzt wird. Besonders beeindruckt sind die zwei aber von den Moai, diesen fünf bis über 20 Meter hohen, weltbekannten Steinskulpturen, welche auf der ganzen Insel verteilt sind. Wie sie genau transportiert und platziert wurden, ist der Menschheit jedoch bis heute ein Rätsel. Und so besteigen Tell und Walter das Flugzeug nach Brasilien mit vielen tollen Erfahrungen und einem mysteriösen Fragezeichen im Hinterkopf.